Ruhrgebiet

Oberhausen: Bedeutende Gesten

Wer wie ich viel verreist, der weiß: Vorsicht mit Gesten! Was in Mitteleuropa freundlich oder lustig gemeint ist, kann in anderen Kulturkreisen eine Respektlosigkeit oder gar eine Provokation sein. Auch in der Kunst finden sich Gesten wieder. Ihnen widmet die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen zurzeit eine eigene Ausstellung. Beim Bloggertag haben wir nicht nur über die […]

by
Abschied vom Bergbau: Glück auf!

Eine Ära geht zu Ende, es ist Schicht im Schacht: 2018 schließt in Deutschland auch das letzte Bergwerk. Die Zechen haben das Ruhrgebiet geprägt wie wohl keine andere Branche. Ein Teil der Fördertürme ist unserer Region erhalten geblieben, sie gelten als “Kathedralen im Pott”. Seit Wochen und Monaten würdigen die Medien das Ende des Bergbaus […]

by
Oberhausen: Der Berg ruft

Bisher fand ich alle Ausstellungen gut, die im Gasometer Oberhausen zu sehen waren. Das liegt sicher auch an der Location: Kunst in einem ehemaligen Gasspeicher gibt es wohl nur im Ruhrgebiet. Deswegen war klar, dass ich auch “Der Berg ruft” anschauen würde. Eine erneut sehenswerte Ausstellung mit faszinierenden Bildern und einem schwebenden Matterhorn. Interesse an […]

by
Ruhrgebiet: Leben anne Bude

Nach der erfolgreichen Premiere 2016 gibt es in diesem Jahr wieder einen “Tag der Trinkhallen”. Das Ruhrgebiet feiert damit seine Büdchen, die einfach typisch sind für unsere Region. Die vielen Tausend Kioske sind beliebter Treffpunkt für ein Pläuschken beim Pilsken oder aber auch eine Art Not-Supermarkt umme Ecke. Hier kommen ein paar persönliche Zeilen über […]

by
Bochum: Stadt und Kunst erfahren

Warum auch immer: Bochum ist auf meiner Ruhrgebietskarte ein ziemlich weißer Fleck. Ich bin zwar schon oft durchgefahren und war auch einige wenige Male hier zu Besuch, aber so richtig kenne ich die Stadt nicht. Dass sich das ändern muss, weiß ich nicht erst seit der zweiten Instaradtour in diesem Jahr. Dabei konnte ich zwei […]

by
Duisburg: Ein Hauch von Seidenstraße

Duisburg und China verbindet einiges – nicht nur der Güterzug “Yuxinou”, der vom Reich der Mitte mehrmals wöchentlich über 10.000 Kilometer zum größten Binnenhafen Europas fährt. Da ist noch der Chinesische Garten im Zoo Duisburg und das Institut für Ostasienwissenschaften an der Uni Duisburg. Immer häufiger begegnen mir in der Stadt Chinesen, die Anzahl von […]

by
Essen: Und plötzlich ist da Kunst

Diesen Beitrag beginne ich mit einem Geständnis: Mir war nicht bewusst, wie viel Kunst im öffentlichen Raum es gibt – meistens bin ich ganz unachtsam daran vorbei gelaufen! Ich gehe allerdings ein bisschen davon aus, dass ich damit gar nicht so allein bin (Kunstverständige und -liebhaber sind natürlich ausdrücklich ausgenommen). Die Teilnahme an der Kunst(rad)tour, […]

by
Essen: Wo Bramme auf Bergbau trifft

Meine Haldentour geht weiter – dieses Mal mit Fahrrädern, in einer großen Gruppe und auf der Suche nach Kunst im öffentlichen Raum. Eine Station der tollen kunstgebiet.ruhr-Tour war nämlich die Schurenbachhalde im Norden von Essen. Ihr Markenzeichen ist die 15 Meter hohe Bramme von Richard Serra, die auf dem kargen Plateau thront. “Bramme für das […]

by
Duisburg: Photo + Adventure 2018

Wenn das mal nicht 3 in 1 oder wie ein Überraschungsei ist: Reisen, Fotografie und Duisburg – das alles in einer Messe. Die “Photo+Adventure” war zum fünften Mal im Landschaftspark Duisburg-Nord, und weil sie gleich drei Themen vereinte, für die ich mich interessiere, war ich in diesem Jahr auch dabei. Hier sind meine Eindrücke.    […]

by
Kamp-Lintfort: Das wahre Sanssouci?

Es war einmal eine Duisburgerin, die hatte schon ein bisschen was von der Welt gesehen. So war sie zum Beispiel 2004 am Schloss Sanssouci, nicht jedoch in allen Parks und Schlossgärten ihrer Heimat. Das sollte sich ändern, dachte sie, und so fuhr sie an einem sonnigen Frühlingstag im Mai 2018 zum Kloster Kamp, wo sie […]

by