Ruhrgebiet

Oberhausen: Pottliebe auf der Bühne

Das Ebertbad in Oberhausen war Ende des 19. Jahrhunderts die erste Badeanstalt im Deutschen Kaiserreich. Mitte der 1980er Jahre schloss es. Seit 1986 steht das Gebäude unter Denkmalschutz und gilt inzwischen als eine der schönsten Kleinkunsthallen im Ruhrgebiet. Zu Studentenzeiten habe ich hier gelegentlich getanzt. Letztes Wochenende war ich nach sehr langer Zeit wieder da. […]

by
Vluyn: Hier steht die "Akropolis im Pott"

Letztes Jahr habe ich begonnen, dieses Jahr mache ich weiter: mit dem Besuch von Halden in Ruhrgebiet. Erste Station war die Halde Norddeutschland im linksrheinischen Neukirchen-Vluyn, die nach dem benachbarten Schacht benannt ist. Mit einer Fläche von etwa 90 Hektar ist sie größte Halde am Niederrhein und eine der weitläufigsten im Pott. Ihre Markenzeichen sind […]

by
Duisburg: Marxlohs Moschee

Fast jede Stadt hat eine bekannte Kirche, die im Reiseführer oft als Top-Sehenswürdigkeit gilt: zum Beispiel Notre Dame in Paris, der Dom in Mailand, St Paul’s Cathedral in London usw. Auch bei mir stehen Kirchen häufig auf dem Besichtigungsprogramm, weil ich sie sehr stimmungsvoll finde und sie ein guter Ort zum Durchatmen sind. Moscheen mag […]

by
Ruhrgebiet: 6 Halden in 12 Monaten

Für das Jahr 2017 hatte ich mir vorgenommen, möglichst viele Halden im Ruhrgebiet zu besuchen. Meine Bilanz: Auf immerhin sechs Pott-Berge habe ich es geschafft. Damit bin ich zufrieden. Auch mit dem, was ich bei den Besuchen erlebt und gesehen habe. In diesem Blogbeitrag ziehe ich ein erstes Halden-Fazit und erzähle, welches der aus meiner […]

by
Ruhrgebiet: Unsere Weihnachtsmärkte

Es ist wieder Weihnachtsmarktzeit! In den Innenstädten duftet es an vielen Stellen nach gebrannten Mandeln, Bratwürstchen und Glühwein. Ich mag das und schlendere gern durch die vorweihnachtlich geschmückten Straßen, am liebsten allerdings unter der Woche, wenn es nicht ganz so voll ist. Aus aktuellem Anlass krame ich meinen Beitrag aus dem letzten Jahr über die […]

by
Duisburg: Unschlüssig über Ruhrort

Der Duisburger Hafenstadtteil Ruhrort ist – auch dank Schimmi – einer der bekanntesten der Stadt. Naja, vielleicht nach Marxloh, das nach den Besuchen von Bundeskanzlerin und Bundespräsident (er kommt nächste Woche) inzwischen noch populärer geworden ist. In Ruhrort fließt die Ruhr in den Rhein. Hier ist Europas größter Binnenhafen. Die Atmosphäre ist sehr maritim. Lust […]

by
Duisburg: Rheinpark im Herbst

In diesem Jahr war ich so viel „in der Weltgeschichte“ unterwegs, dass ich es erst im Oktober an einen meiner Duisburger Lieblingsplätze, den Rheinpark Duisburg, geschafft habe. Ich glaube, ich war sogar zum ersten Mal überhaupt im Herbst hier. Und auch wenn es kein goldener Oktobertag war: Einmal mehr kann ich sagen, dass ich auch […]

by
Oberhausen: Hoch zur Halde Haniel

Geschafft! Ich wollte unbedingt in diesem Jahr auf die Halde Haniel an der Stadtgrenze von Oberhausen und Bottrop – immerhin eine der höchsten im Ruhrgebiet. Es wurde langsam eng in den letzten Wochen … also nutzte ich einen freien Tag, obwohl die Wettervorhersage nicht die beste war. Welches Abenteuer dieser Ausflug letztendlich war und was […]

by
Oberhausen: Kreuzweg zur Halde

Der Aufstieg zur Halde Haniel, um die es im vorhergehenden Blogbeitrag ging, ist anders als bei den anderen Halden, die ich bisher besucht habe: Er ist kurzweiliger. Das liegt am Kreuzweg mit mehreren Stationen, die den Leidensweg von Jesus Christus darstellen. Hinter fast jeder Biegung zieren Gegenstände und Werkzeuge der angrenzenden Zeche Prosper Haniel den […]

by
Duisburg: Kolonie für Beamte

Da umfahre ich eine Baustelle, folge der Umleitung und durchquere die mir bis dahin komplett unbekannte „Beamtenkolonie“ – so kann’s gehen, wenn man sein ganzes Leben in Duisburg wohnt und immer noch weiße Flecken auf dem Stadtplan findet. Und weil ich beim zufälligen Vorbeifahren nur einen flüchtigen Eindruck bekommen hatte, bin ich neulich einfach noch […]

by