Anja in Arabien: Wie alles begann

Es war einmal eine Frau, die unbedingt nach Dubai reisen wollte. Ihre Familie war von ihrer Idee zwar nicht besonders begeistert, sie fuhr aber mit. Was die drei Duisburger im Morgen-Land erlebten und warum sie immer wiederkehrten? Hier ist die ganze Geschichte von Anja in Arabien. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann träumen sie immer wieder von einer Reise in die Emirate am Arabischen Golf.

Mein Interesse an Dubai wurde ungefähr Mitte der 2000er Jahre immer größer. Ich wollte diese Glitzermetropole in der Wüste einfach selbst erleben. Aber der Zeitpunkt war ungünstig: das Kind zu jung, das Budget knapp.

Ein paar Jahre später hatte ich auf die Frage “Wo machen wir denn ein letztes Mal außerhalb der Schulferien Urlaub?” die passende Antwort: “In Dubai!”

“Muss das sein?”, war mein Mann skeptisch. Doch im Vertrauen auf meine stets glückliche Hand bei Reisen ließ er sich auf das Abenteuer ein.

Also stiegen wir im März 2011 in den Flieger nach Dubai. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie nervös ich dann doch am Vortag war. Ob das wirklich eine gute Idee von mir war? Mit einer Fünfjährigen unterwegs in einem Land, das wir nicht kannten. Wie würde es klappen mit Klima, Kultur, Sprache, Essen, Sightseeing?

Alle Bedenken zerstreuten sich schnell. Schon der sechsstündige Flug von Düsseldorf nach Dubai war entspannt und kurzweilig: Wir alle schauten Filme.

Das Wüstenklima im Frühjahr war erträglich, alle Menschen sehr nett. Das Essen war vorzüglich – nirgendwo hatten wir zuvor eine auch nur annähernd so gute Verpflegung. Wir kamen mit Englisch überall sehr gut zurecht, auch unser Vorschulkind. Die Emirate sind wirklich ein empfehlenswertes Reiseziel für den Familienurlaub – mehr darüber …hier.

Wir unternahmen so viel wie möglich, weil wir davon ausgingen, dass wir nur dieses eine Mal dort sein würden.

Welch Irrtum! Schon bald kehrten wir in die arabische Wüste, unseren Lieblingssandkasten, zurück.

Das ist unsere bisherige V.A.E.-Biografie:

2011: Dubai (Hotels in Jebel Ali und Palm Jumeirah)

2013: Abu Dhabi und Dubai (mit Aufenthalt im Wüstenresort)

2014: Dubai (Hotels in Downtown und JBR)

2016: Dubai (Hotels in Festival City und Palm Jumeirah)

2017: Ajman und Dubai (Hotels in Business Bay und JBR)

2018: Sharjah und Dubai

2019: zum ersten Mal V.A.E. ohne Dubai

Warum wir – auch und gerade in den Emiraten – grundsätzlich Hotelhopping machen, habe ich …hier beschrieben. Meine persönlichen Hotel Top 10 gibt es …hier.

Warum wir immer wiedergekehrt sind?

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Weil alles klappt. Flug, Hotels, Transfers, Zimmer, Verpflegung, Service – es gab nie auch nur den geringsten Anlass zur Beschwerde.
  2. Weil es unkompliziert ist. Gute Flugverbindung, nicht nennenswerte Zeitverschiebung, sehr gute Infrastruktur.
  3. Weil die Menschen (auch die meisten Touristen) sehr freundlich und unaufdringlich sind.
  4. Weil das Reiseziel sicher und sauber ist.
  5. Weil das Essen – egal wo und zu welchem Preis – HERVORRAGEND ist.
  6. Weil sich Stadt und Strand, Aktivität und Erholung wunderbar kombinieren lassen.
  7. Weil wegen der Internationalität der V.A.E. ein Aufenthalt immer auch eine kleine Weltreise ist.
  8. Weil es immer wieder etwas Neues zu sehen und zu erleben gibt.
  9. Weil jede*r von uns auf ihre/seine Kosten kommt. Pool und Meer, Shopping und Sightseeing, Pizza und Pad Thai.
  10. Weil wir jedes Mal gesund und zufrieden zurückkehren mit Erlebnissen und Erkenntnissen fürs Leben.

Die Premiere 2011 hat sämtliche anfängliche Zweifel ausgeräumt. Jetzt wollen wir alle immer wieder in die Wüste. “Das ist eine Bank”, brachte es der Hausherr einst nüchtern, aber sehr zutreffend auf den Punkt.

In diesem Sinne: Auf Wiedersehen in unserem Lieblingssandkasten!

.

Alle Fotos dieses Beitrags habe ich 2011 in Dubai gemacht. Zu diesem Zeitpunkte hätte ich niemals gedacht, dass ich sie einmal in meinem eigenen Blog veröffentlichen würde. Auch nicht, dass wir so oft zurückkehren würden. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.