Dubai: So geht es auch günstig

Die VAE werden als Reiseziel immer beliebter. Ständig eröffnen neue Hotels und Attraktionen. Vor allem die Glitzermetropole Dubai scheint immer teurer zu werden. Aber: Es gibt auch die Möglichkeit zu sparen und vergleichsweise günstig in den Genuss eines Urlaubs am Arabischen Golf zu kommen. In diesem Beitrag erkläre ich, wie es mir gelungen ist, den Gesamtreisepreis von Urlaub zu Urlaub weiter zu reduzieren.

Dubai

Eines vorweg: Die VAE, insbesondere Dubai, sind kein Billigreiseziel. Ich sehe zwar regelmäßig auch extrem günstige „Pauschal-Schnäppchen“, aber wer sich (wie wir) Reisetermin, -dauer und Hotel(s) selbst aussuchen möchte, kann hier nicht für 999 Euro all inclusive urlauben.

Das hat aber wiederum auch Vorteile: Es gibt keinen Massentourismus, keine Kegelclubs, keine Schlangen am Buffet und immer ausreichen freie Liegen am Pool oder Strand. Egal aus welchem Land sie kommen: Die Gäste benehmen sich ordentlich und respektvoll. Das habe ich in Europa leider oft genug anders erlebt.

Dubai Sonnenliegen

Nach bislang fünf Urlauben in verschiedenen Emiraten habe ich inzwischen ein gewisses Know-how für diese Destination. Jedes Mal habe ich eine weitere Möglichkeit gefunden, den Preis zu senken und trotzdem ausgezeichnet zu urlauben. Im Wesentlichen geht es dabei um folgende Bereiche:

  1. Reisezeit
  2. Flug
  3. Hotel
  4. Hotelkategorie
  5. Verpflegung
  6. Transport
  7. Sightseeing
  8. Alternativen

Dubai Jebel Ali Resort

1. Günstig nach Dubai: Reisezeit

Die Reisezeit spielt für den Preis eine sehr große Rolle. Das gilt für fast jede Destination. Die günstigste Reisezeit für die VAE ist der Sommer, also vor allem die Monate Juni bis August. In dieser Zeit, das muss man wissen, ist es für mitteleuropäische Maßstäbe seeeeehr heiß. Die Dubaier mögen den Sommer überhaupt nicht: Wer kann, flüchtet in kühlere Gefilde. Wir sind dreimal in den Sommerferien nach Dubai gereist. Dass bzw. wie es geht, darüber habe ich …hier geschrieben.

Dafür, dass man im Sommer herkommt, wird man mit günstigen Flügen und Hotelaufenthalten, unentgeltlichen Upgrades, besonderem Service und Summer Sales in den Malls belohnt.

Düsseldorf International A380 Emirates

2. Günstig nach Dubai: Flug

Der Direktflug von Deutschland in die VAE dauert sechs bis sieben Stunden. Also ist nachvollziehbar, dass es den nicht für einen zweistelligen Schnäppchenpreis geben kann.

Es empfiehlt sich, besser nicht am Freitag zu fliegen. Das ist in den Emiraten nämlich der Sonntag und deshalb oft deutlich teurer.

Ich habe mehrfach verschiedene Fluggesellschaften gecheckt. Die günstigste war tatsächlich immer Emirates – und noch dazu die einzige mit einem bequemen Direktflug im komfortablen A380 von DUS nach DXB.

Dubai Hotel Ritz Carlton Jumeirah Beach

3. Günstig nach Dubai: Hotel

Nach fünf Urlauben in Dubai mit Hotelhopping kennen wir inzwischen viele Hotels. Jedes – ich wiederhole ausdrücklich: jedes! – würden wir wieder besuchen und können es empfehlen. Über meine Hotel Top 10 habe ich …hier geschrieben.

Worauf ich unter Kostengesichtspunkten geachtet habe:

  • Kind
    Bisher waren in allen gewählten Hotels der Aufenthalt und die Mahlzeiten für unsere Tochter unentgeltlich. Das kenne ich so in Europa leider nicht. Für sie gab es meistens ein Zustellbett bzw. eine Schlafcouch oder wir hatten ein XXL-Bett, in dem wir ein, zwei Nächste auch zu dritt schlafen konnten. Hier muss man sehr genau das Kleingedruckte studieren.
  • Prestige
    Es gibt bezahlbare und (für uns) nicht bezahlbare Fünf-Sterne-Hotels. Ihre Lage und Ausstattung unterscheiden sich oft nicht wesentlich. Wahrscheinlich hat es etwas mit Prestige oder der gewünschten Klientel zu tun. Um die ganz teuren Hotels, in denen die Pooths und Boatengs so absteigen, haben wir immer einen Bogen gemacht. 300 Euro oder mehr pro Person und Nacht? Das muss echt nicht sein! Es gibt genauso gute und deutlich günstigere.
  • Baustellen
    So blöd das jetzt vielleicht klingt: Wir haben uns einige Male bewusst für ein Hotel neben einer Baustelle entschieden. Die VAE sind sowieso eine einzige Baustelle (aber es geht wenigstens sichtbar voran!). Die betroffenen Hotels sind in dieser Zeit wesentlich günstiger, das ist wirklich erstaunlich. Wir waren durch die Bauarbeiten nicht nennenswert beeinträchtigt. Uns störte es auch nicht, dass nebenan ein Kran stand.

Reiseprospekt

Eine gute Alternative zum meist teureren Strandhotel ist ein Stadthotel mit „Strand Special“. Manche Hotels – mein Beispiel: Jumeirah Emirates Towers – haben ein Schwesterhaus am Meer und lassen es ihre Gäste mit nutzen. Auch der kostenfreie Shuttle dorthin wird organisiert.

Dubai Rolls-Royce

4. Günstig nach Dubai: Hotelkategorie

Auch wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis der Luxushotels in den VAE wesentlich besser ist als zum Beispiel im Mittelmeerraum: Es müssen nicht unbedingt fünf Sterne mit Rolls-Royce vor der Tür sein. Wer an der Unterkunft sparen möchte, kann guten Gewissens auch ein Drei- oder Vier-Sterne-Hotel wählen. Es ist dann vielleicht die Lage nicht so gut oder die Ausstattung des Hauses. Wahrscheinlich ist der Pool kleiner und auf dem Dach statt im begrünten Garten. Je nachdem, welche Art von Urlaub man machen möchte, ist das von untergeordneter Bedeutung. Wer zum Beispiel sowieso die meiste Zeit durch die Malls bummelt oder auf Sightseeing-Tour ist, der braucht auch kein Hotel mit vielen Annehmlichkeiten, oder?!

Ich behaupte: Ein Vier-Sterne-Hotel in Dubai ist besser als so manches Fünf-Sterne-Haus in Europa! Warum das so ist? Vielleicht liegt es an der enormen Hoteldichte und dem damit verbundenen Wettbewerb. Der Gast kann sich darüber jedenfalls freuen.

Reiseprospekt

5. Verpflegung

Meine Empfehlung: sich im Hotel nicht die Halbpension entgehen lassen! Sie ist absolut nicht mit der in üblichen Touriherbergen am Mittelmeer zu vergleichen. Wir haben in jedem Hotel hervorragend gegessen und den Besuch im Buffet- oder À-la-carte-Restaurant immer sehr genossen.

Einige Hotels bieten ein „Halbpensions-Special“ an. Das bedeutet: Es gibt HP zum ÜF-Preis. Ich habe immer gezielt danach gesucht und hier gebucht. Ansonsten kann der Aufpreis für das Mittag- oder Abendessen je nach Hotel zwischen 35 und 70 Euro pro Person zu Buche schlagen.

Oft kann man wählen, ob man die Halbpension mittags oder abends einnehmen möchte. So lässt sich das Mahl auch mit geplanten Unternehmungen vereinbaren.

Dessert Nachspeise   Dubai Mall Food Court Pad Thai

Sehr gut und wirklich günstig isst man auch in den Food Courts der Malls. Hier gibt es nahezu alle Küchen dieser Welt. Allerdings ist es oft sehr rummelig und Essen aus dem Karton ist natürlich auch nicht so schick wie von Porzellan. Trotzdem: Das Pad Thai (Foto), das ich im Food Court der Dubai Mall für etwa sieben Euro gegessen habe, ist bisher ungeschlagen. Die Wasserflasche hatte ich mitgebracht.

In jedem Hotel gibt es nämlich stilles Wasser in kleinen Flaschen so viel man braucht. Ich trinke fast nur stilles Wasser und bin damit flüssigkeitstechnisch für den ganzen Tag versorgt, ohne einen einzigen Dirham ausgeben zu müssen. Die kleinen Flaschen kann man überall hin mitnehmen: zum Pool oder Strand, in die Mall, zu Ausflügen. Das macht jeder.

Eine weitere Alternative, sich günstig zu verpflegen, ist schließlich noch der Supermarkt. Oft gibt es hier auch sehr leckere und preiswerte Snacks zum Mitnehmen. Einfach mal ausprobieren!

Dubai Metro

6. Transport

„Wie kommt man denn in Dubai von A nach B?“, ist interessanterweise eine der uns am häufigsten gestellten Fragen. Klar, anders als bei einer Pauschalreise oder einem organisierten Tagesausflug kommt da kein Bus mit deutschsprachiger Reisebegleitung, die alles für einen regelt. Das kann in den VAE aber auch wirklich jeder selbst!

Das Transportmittel der Wahl ist das Taxi. Einfach jeder in den VAE fährt Taxi. Taxen gibt es immer und überall in ausreichender Zahl. Alle Fahrer/innen sprechen Englisch (wenngleich oft mit einem starken Akzent) und sind meist sehr nett und gesprächig. Sie kennen sich gut aus und haben gepflegte Fahrzeuge. Alle Taxen werden nämlich von dem staatlichen Verkehrsministerium RTA kontrolliert, das strenge Vorgaben macht und die Gebühren festsetzt.

Bus gefahren sind wir noch nie, dafür aber Metro (Foto). Das ist schon allein deshalb empfehlenswert, weil die Dubai Metro hochmodern, blitzsauber und superpünktlich ist sowie größtenteils entlang der Sheikh Zayed Road fährt. Man macht also auf dem Weg von A nach B indirekt gleich eine Stadtrundfahrt.

Taxi und Metro fahren ist sehr günstig. Ein Mietwagen lohnt sich deshalb unserer Auffassung nach nicht, zumal eigentlich immer sehr viel Verkehr ist und die Straßenführung, auch wegen der vielen Baustellen, für den europäischen Fahrer durchaus gewöhnungsbedürftig ist.

Mein Trick: gezielt die Hotelshuttles nutzen. Es ist nämlich so, dass die meisten Hotels regelmäßige Shuttles anbieten, zum Beispiel zu einem bestimmten Strand, zu einem Schwesterhotel oder zu einer bestimmten Mall. Diese Fahrten sind für Hotelgäste unentgeltlich. Wir haben den Shuttle manchmal auch als „Zubringer“ genutzt, um an der Endstation in ein Taxi zu umsteigen für das letzte Stück zum Ziel, zu dem wir eigentlich wollten. Damit haben wir nicht viel Zeit verschwendet, aber Geld für die ansonsten längere Taxifahrt gespart.

Dubai Ramadan

7. Sightseeing

Vor allem Dubai bietet eine Vielzahl von „Things to do and see“, und viele davon sind sogar unentgeltlich. Die Gegend am Creek und der Gold- und Gewürzsouk zum Beispiel, die Dubai Foutains am Burj Khalifa, Dubai Marina, etliche Moscheen und natürlich die Malls. Auch einige schöne Strandabschnitte sind ohne Gebühr.

Kempinski Ajman

8. Alternativen

Wem Dubai trotz allem zu teuer erscheint, für den kommen vielleicht die anderen Emirate in Frage: Abu Dhabi ist gut eine Stunde entfernt, von Sharjah und Ajman aus fährt man je nach Strecken und Verkehrslage 30 bis 45 Minuten. Weiter draußen sind Ras al Khaimah und Fujeirah.

In diesen Emiraten sind die Hotelpreise im Durchschnitt geringer. Wer also keinen Wert darauf legt, mitten im schicken Dubai zu wohnen, kann hier ebenso gute und deutlich günstigere Hotelalternativen finden.

Dubai Strand Kamele

Puh, was für ein langer Beitrag! Wenn du bis zum Schluss durchgehalten hast, verfügst du über eine bemerkenswerte Ausdauer – genau wie die von den Emirati so geliebten Wüstenschiffe, die vor allem am Jumeirah Beach auf Touristen warten.

Ich hoffe, dass der Beitrag den einen oder anderen interessanten und hilfreichen Hinweis enthält. Ich tüftele immer wochenlang an der Reisechoreografie. Aber erstens macht es mir viel Spaß und zweitens lohnt es sich: Unsere VAE-Urlaube wurden bis jetzt jedes Mal günstiger!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *