Dubai: Tolles Reiseziel für Kinder

Ich weiß noch genau, wie nervös ich am Vortag unserer ersten Reise nach Dubai war. Unsere Tochter war damals fünfeinhalb Jahre alt und ich bekam plötzlich große Zweifel: Der lange Flug, die unbekannte Kultur, die fremde Sprache, das ungewohnte Klima, das anders gewürzte Essen – würde das alles gut gehen? Meine Sorgen waren völlig unbegründet! In diesem Beitrag beschreibe ich, warum sich Dubai (und die anderen Emirate natürlich auch) absolut als Destination für den Familienurlaub eignet. Damit nicht nur die Eltern etwas von diesem schönen Reiseziel haben, sondern auch ihr Nachwuchs, sollte dieser meiner Meinung nach mindestens im fortgeschrittenen Kindergartenalter sein.

IMG_2842   Mädchen am Strand

Dubai ist ein wunderbares Reiseziel für Familien mit Kindern:

  • Der Flug dauert von Deutschland aus ungefähr sechs Stunden. An Bord muss es aber nicht langweilig sein: Unsere Tochter zum Beispiel freut sich immer darauf, fast die ganze Zeit Filme gucken zu dürfen. Zur Sicherheit haben wir immer ein paar ihrer Lieblingsstreifen auf dem Tablet dabei – für den Fall, dass das Bordentertainment nicht ausreicht.
  • Es gibt zwar eine Zeitverschiebung (im Sommer zwei Stunden), die ist aber praktisch nicht spürbar. Zumindest für uns nicht. Wir sind nie aus dem Rhythmus gekommen.
  • Dubai ist sauber und sicher. Sogar sehr sauber und sehr sicher! Man kann sich jederzeit überall sorgenfrei bewegen. Und man muss keinen Reisedurchfall befürchten.
  • Die Menschen in den VAE lieben Kinder und sind auf sie eingerichtet. In den Restaurants gibt es Kids Menus und Malsets, im Hotel oft ein kleines Geschenk. Fast jede Mall hat etwas, das auch für Kinder interessant ist, meistens sogar einen Spielbereich. Die Kinderpools in den Hotels sind überwiegend mit einem Sonnensegel ausgestattet. Lifeguards haben immer ein Auge auf die lieben Kleinen. So können die Eltern ganz sorglos entspannen.
  • Das – wie ich finde – Beste: In den meisten Hotels wohnen Kinder unentgeltlich mit im Zimmer der Eltern. Je nach Hotel zahlen Kinder bis zum Alter von elf oder zwölf Jahren nichts!
  • Was das Essen angeht: Die Büffets sind so vielseitig, dass wirklich jeder fündig wird. Auch ein Essen à la Carte ist kein Problem: Wenn auf der Kinderkarte nicht das Passende dabei ist, reicht eine Nachfrage. Eine Portion Pasta oder einen Pfannkuchen gibt es immer!
  • Vor allem die Strandhotels haben fast alle einen Kidsclub. Entsprechend urlauben dort auch immer Familien mit Kindern. Sie kommen zwar nicht immer (eher selten) aus Deutschland, aber zusammen spielen geht trotzdem.

DSC01579   IMG_2369

  • In Dubai gibt es viel zu erleben, was auch Kinder interessiert: den höchsten Turm der Welt, die „tanzenden Fontänen“ des Dubai Fountain, die Wasser- und Themenparks, eine Abrafahrt über den Dubai Creek, den Gold- und Gewürzsouk, Bananenboot, Jetbike, Hennatattoo …
  • Einige Worte noch zum Klima: Wir waren zweimal im Frühjahr dort und zweimal im Sommer. Für Ausflüge und Touren ist das Frühjahr eindeutig angenehmer. Die Hitze im Sommer macht den Kindern meist am allerwenigsten aus – sie sind dann fast die ganze Zeit im Wasser. Wichtig ist: gut eincremen mit hohem LSF, ggf. ein UV-Shirt und einen Sonnenhut tragen und am frühen Nachmittag eine Sonnenpause einlegen. Dann ist es auch im Sommer ein Vergnügen!

IMG_0378   DSC03587

Inzwischen sind Kidsclub und Spielplatz für unsere Globetrotterin nicht mehr so wichtig. Ihre drei Anforderungen an einen coolen Urlaub: ein großer Pool, abwechslungsreiche Shoppingmöglichkeiten und last not least WLAN.

Unser Tochter liebt die VAE. Sie möchte am liebsten jedes Jahr dort Urlaub machen. „Gibt es einen Ort, der noch perfekter ist?“, fragte sie unlängst. Es war eine rhetorische Frage.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *