Vorhang auf für andere Geschenkideen

Du bist auf der Suche nach Geschenkideen? Bücher, Parfüm, Spielzeug – das sind Geschenkeklassiker. Damit liegt man häufig richtig, aber sie sind für mich auch ein bisschen einfallslos. Alles davon habe ich natürlich selbst auch schon oft gekauft, allerdings früher mehr als heute. Zuletzt habe ich eher Zeit, gemeinsame Erlebnisse und Erinnerungen verschenkt. Eine gute Alternative, finde ich. Was meinst du?

GOP Theater Essen

Erste Geschenkidee: Kultur erleben

Ins Kino gehen wir alle regelmäßig, aber nicht ins Varieté oder ins Musical, oder?! Es ist ja auch etwas teurer und damit etwas Besonderes. Dafür erleben wir live, was uns vor dem Fernseher verborgen bleibt: der Geruch im Theater, die oft sehr schöne Einrichtung, die Spannung vor der Show und die Reaktion des Publikums auf die Künstler.

GOP Theater Essen

Unsere Oma wollte sich mit 88 Jahren (!) noch einmal Starlight Express ansehen – ihr Weihnachtsgeschenk stand damit fest. Da wir sie begleiteten, beschenkten wir uns gleich mit.

Ich verschenke Kultur. Ob Varieté, Musical, Theater oder Konzert – auf dem Gabentisch liegt dann zwar nur ein schnödes Ticket (für das man sich nicht in den Rummel stürzen muss), es steht aber für ein tolles Erlebnis, an das sich der Beschenkte hoffentlich lange erinnert.

GOP Theater Essen

Zweite Geschenkidee: Zeit für sich

Für viele ist Zeit ein sehr knappes Gut. Fast jeder klagt über “zu wenig Zeit”. Ich selbst höre mich das auch oft sagen. Deshalb freue ich mich immer ganz besonders über kleine Auszeiten.

Schon seit langem wünsche ich mir zu Weihnachten und zum Geburtstag immer einen Beitrag zu einem Wellnesstag. Ein- bis zweimal jährlich lasse ich mich dann von morgens bis abends verwöhnen und genieße das Offlinesein und Nichtstun.

Auch ich verschenke Auszeiten. Ob Wellnesshotel, Saunaparkt oder Wohlfühlmassage: Leib und Seele wollen auch beschenkt sein.

GOP Theater Essen

Dritte Geschenkidee: gemeinsame Erlebnisse

Wie gerne ich unterwegs bin und verreise, macht der Blog wohl deutlich. Das geht natürlich ins Geld. Aber ich verzichte dafür auf anderes – auch auf klassische Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke. Das schönste Geschenk für mich ist die nächste Reise. Und weil ich den Eindruck habe, dass das für einen Teil meiner Familie und meines Freundeskreises auch gilt, verschenke ich liebend gern Ausflüge und Kurzreisen.

Einige Beispiele: Der diesjährige Citytrip nach London war mein Weihnachtsgeschenk 2017 und (neben ein paar Kleinigkeiten) das unserer Tochter. Den gemeinsamen Besuch der Kulturhauptstadt 2018, Leeuwarden (NL), haben wir einem sehr lieben Menschen zum runden Geburtstag geschenkt. Für uns Schenkende und ihre mitreisende Familie war es natürlich auch ein Geschenk, was sie – glaube ich – zusätzlich gefreut hat. Die Tagestouren nach  Manchester (2017) und Göteborg (2018) waren ebenfalls persönliche Präsente.

Ich verschenke gemeinsame Erlebnisse. Auch 2018 liegt bei uns so gut wie nix unterm Weihnachtsbaum. Wir haben vereinbart, dass wir auf Geschenke verzichten und stattdessen verreisen.

P1010924

Bald lüfte ich dann auch den Vorhang und verrate, wohin es geht. Bis dahin wünsche ich allen eine entspannte Vorweihnachtszeit mit möglichst wenig Stress beim Christmas Shopping. Ich freue mich, wenn meine Geschenkideen eine Anregung oder vielleicht sogar eine Alternative zum Buch, zum Parfüm oder zum Spielzeug sind.

So oder so: Viel Spaß beim Schenken!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.