Vom Glanz der Gala „Goldene Sonne“

Ich habe schon viele Galas verfolgt – zuhause im Sessel vor dem Fernseher. Selbst Gast einer großen Gala war ich noch nie. Als ich davon hörte, dass in diesem Jahr bei uns in der Nähe die große sonnenklar-Preisverleihung „Goldene Sonne“ stattfindet und es dabei auch noch um eines meiner Lieblingsthemen – das Reisen – geht, wollte ich natürlich dabei sein.

IMG_2978   IMG_3143

Du kennst sonnenklar.tv? Diesen Reiseshopping-Sender schaue ich gern zur Inspiration und Information. Wir haben hier auch schon zwei schöne Kalabrien-Urlaube gebucht. Einmal jährlich zeichnet der Sender bei einer festlichen Gala in verschiedenen Tourismus-Kategorien aus. Die Veranstaltung findet jedes Jahr an einem anderen Ort statt.

Die diesjährige Location, das „Wunderland Kalkar“ am Niederrhein, bot sich bei uns für die ganze Familie an, denn mit dem schönen Familienpark direkt nebenan gab es auch für unseren Reisenachwuchs eine echte Attraktion. Zur Gala sollte das Fräulein eigentlich mitgehen. Doch die Einladung zur Übernachtung bei einer Freundin war für sie dann doch interessanter, so dass wir sie zwischendurch nach Duisburg zurückbrachten. Das war für Taxi Papa zwar etwas stressig, bei einer Entfernung von etwa 80 Kilometern pro Strecke aber machbar. So hatten wir dann sogar „Gala-frei“ – auch schön!

IMG_3168   IMG_3160

Wie es sich für eine echte Gala gehört, so gab es natürlich auch für die „Goldene Sonne“ einen roten Teppich. Er war den prominenten Gästen vorbehalten, zu denen unter anderem Heino, Gülcan Kamps, Siegfried Rauch und Horst Neumann vom „Traumschiff“, Harry Wijnvoord, Ulli Potofski, die amtierende Miss Germany und der selbsternannte Mister TV, Alexander „Honey“ Keen gehörten.

IMG_3173   IMG_3175

Natürlich waren auch die meisten der sonnenklar-Moderatoren dabei. Zwei von ihnen halfen den 1.500 Gästen am Eingang auch bei der Orientierung im sehr dunklen Saal. Wir nahmen an festlich gedeckten Tafeln Platz, stärkten uns Schulter an Schulter mit der Prominenz am Büffet und tauschten uns mit unseren Tischnachbarn über die letzten Reisen aus.

IMG_5042   IMG_5051

Dann ging es pünktlich los. Für insgesamt 13 Kategorien gab es Laudatoren, Einspielfilme und natürlich die Dankesworte der Preisträger. Ausgezeichnet wurden unter anderem das TV-Reiseformat des Jahres, die Kreuzfahrtgesellschaft des Jahres, die Hotelkette des Jahres, die Hotels des Jahres und das Reisebüro des Jahres. Eine „Goldene Sonne“ gab es außerdem für das Lebenswerk (Reiner Meutsch) und Lebenskünstler des Jahres (Reiner Calmund). Die vollständige Übersicht findest du bei Interesse …hier.

Für die musikalische Unterhaltung zwischendurch sorgten Showgrößen wie Ireen Sheer, Achim Petry, Chris Andrews und The Lords, die zum Abschluss das eher ältere Publikum regelrecht von den Stühlen rissen.

IMG_5056   IMG_5057

Ein großes Lob verdienen die vielen Techniker, die an diesem langen Tag mit der Bühne, den aufwändigen MAZen und der Liveübertragung auf dem Sender sicher viel zu tun hatten. Der Sound war einer der besten, den ich bei ähnlichen Veranstaltungen bislang erlebt habe.

IMG_5074   IMG_5067

Nachdem alle Mitwirkenden zum großen Finale noch einmal auf der Bühne zusammengekommen waren und das Goldlametta zu Boden herabgeschwebt war, ging es nahtlos in die After-Show-Party über. Was ich echt gut fand und gar nicht so recht erwartet hatte: Fast alle Promis sind geblieben und haben sehr geduldig die vielen Selfie-Wünsche der Gala-Gäste erfüllt. Heino war so dicht umringt, dass er sich gar nicht mehr setzen konnte. Da wollte ich mich nicht auch noch einreihen.

IMG_5068   IMG_5071

Wie schön, dass sich die Chance für ein gemeinsames Foto mit meinem Lieblings-sonnenklar.tv-Moderator Kai Pätzmann und mit Harry Wijnvoord ergab. Vor inzwischen fast 20 Jahren habe ich den ausgesprochen sympathischen Harry Wijnvoord übrigens schon einmal bei einer beruflichen Gelegenheit bei einem TV-Sender in München getroffen. Aber das ist wieder eine andere (alte) Geschichte…

IMG_3187   IMG_3184

Zum Schluss will ich noch auflösen, was es mit dem Aufmacherbild dieses Beitrags auf sich hat. Bei der Gala gab es T-Shirts mit dem Aufdruck „Ich war dabei! Du auch?“ auf der Vorderseite und der „Auflösung“ auf der Rückseite. Zur Erinnerung haben wir ein solches T-Shirt mitgenommen, und mein Zum-ersten-Mal-bei-einer-Gala-Mann hat damit am Montag bei der Teamsitzung im Büro natürlich für (den gewünschten) Gesprächsstoff gesorgt. 🙂

Ist ja auch mal was, wovon nicht jeder nach dem Wochenende erzählen kann. Für uns jedenfalls kommt die Gelegenheit bestimmt so schnell nicht wieder. Die nächste Gala werde ich wohl wieder vom Sessel aus im Fernsehen verfolgen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *