Vluyn: Hier steht die „Akropolis im Pott“

Letztes Jahr habe ich begonnen, dieses Jahr mache ich weiter: mit dem Besuch von Halden in Ruhrgebiet. Erste Station war die Halde Norddeutschland im linksrheinischen Neukirchen-Vluyn, die nach dem benachbarten Schacht benannt ist. Mit einer Fläche von etwa 90 Hektar ist sie größte Halde am Niederrhein und eine der weitläufigsten im Pott. Ihre Markenzeichen sind das Hallenhaus und die Himmelstreppe.

Halde Norddeutschland   IMG_7329

Womit wir gleich beim anstrengenden Teil des Ausflugs wären – wir müssen ja schließlich erst mal hoch auf die Halde. Hier in Neukirchen-Vluyn sind 359 Stufen der Himmelstreppe zu steigen bzw. 52 Höhenmeter zu überwinden.

Auf einigen Instagram-Fotos und live vor Ort habe ich gesehen, bei wem die Himmelstreppe besonders beliebt ist: bei Sportlern. Sie betrachten den Treppenlauf als Trainingseinheit und legen sich dazu teilweise sogar noch Gewichte an oder tragen Handeln. Respekt!

Halde Norddeutschland   Halde Norddeutschland

Oben angekommen ist das Hallenhaus sofort zu sehen. An exponierter Stelle ist es etwas erhöht und aus vielen Richtungen sehr gut sichtbar platziert – also wie eine „Akropolis im Pott“.

Die skelettartige Skulptur hat die Form eines Stahlgerüstes und wurde von der niederländischen Gruppe „Observatorium“ gestaltet, die auch andere Landmarken und Objekte im Ruhrgebiet entworfen hat.

Halde Norddeutschland   Halde Norddeutschland

Das Kunstwerk soll an die für den Niederrhein typischen Wohnstallhäuser aus dem 13. bis 15. Jahrhundert und die frühere Landwirtschafts- und Industriearchitektur der Region erinnern. Gleichzeitig ist das Hallenhaus ein Symbol für den Strukturwandel an Rhein und Ruhr.

Halde Norddeutschland   IMG_7326

Die 102 Meter hohe Halde Norddeutschland ist übrigens eine „brennende Halde“: Im Inneren der Halde gibt es einen Schwelbrand. „Brennende Halden“, so Wikipedia, „können entweder einfach erkennbare Rauch- und Gasentwicklung aufweisen oder aber oberflächig unauffällig sein und nur durch Temperatur- und Gasmessungen erkannt werden.“ Nichtsdestotrotz kommen viele Spaziergänger, (Drachen-)Sportler und Radfahrer her.

IMG_7310   IMG_7331

Insgesamt haben wir uns nicht besonders lange auf der Halde Norddeutschland aufgehalten. Das hatte sicher auch mit dem noch ungemütlichen Winterwetter zu tun. Allerdings fanden wir die Halde im Vergleich zu den anderen Pottbergen, die wir im letzten Jahr besucht haben und über die ich …hier geschrieben habe, am wenigsten interessant.

Ich musste deshalb schon ein bisschen schmunzeln, als ich das Fazit des Webmasters von www.halden.ruhr, wo ich gelegentlich stöbere, gelesen habe. Er findet, die Halde sei eine der interessantesten im Ruhrgebiet. Hm. Vielleicht treffen wir uns ja irgendwann einmal bei einer Haldentour – dann lasse ich es mir von ihm erklären.

 

Hier sind meine Berichte von den anderen Halden im Ruhrgebiet, die ich bisher besucht habe:

Geleucht, Moers
Haniel, Bottrop/Oberhausen
Hohewart, Herten
Rheinelbe, Gelsenkirchen
Tetraeder, Bottrop
Tiger & Turtle, Duisburg

 

2 Kommentare


  1. // Antworten

    Für mich ist diese Halde am nächsten gelegen, so daß ich, wenn mal Langeweile aufzukommen droht, dorthin fahre. Vielleicht ist das auch gleichzeitig der Grund, daß man sich mit der Halde erstmal anfreunden muß. Das Hallenhaus ist nicht soooo spektakulär wie z.B. das Geleucht oder die Achterbahn, aber wenn es nicht gerade ungemütlich windig ist, hat man von hier einen schönen Blick auf Niederrhein und Ruhrgebiet zugleich. Gut man kann, wenn man sich die Treppe hochgekämpft hat, nur eine große Runde im Kreis laufen, aber ich stehe manchmal hier oben und gucke einfach 15 Min. in die Ferne oder beobachte Drachenflieger & Co. (den Kopf durchpusten lassen) Wenn man Glück hat gibt’s auch noch einen schönen Sonnenuntergang (wenn die Sonne denn zu sehen ist).

    LG Michael


    1. // Antworten

      Verstehe ich. Wenn ich in der Nähe wohnen würde, würde ich die Treppen vielleicht zum Training nutzen wie die vielen Sportler … Bin etwas im Trainingsrückstand und war deshalb ganz schön aus der Puste, als wir oben waren.
      Meine „Haus-und-Hof-Halde“ ist Tiger & Turtle. Da fahre ich manchmal einfach so auf die Schnelle hin. Der Ausblick von dort gefällt mir – um ehrlich zu sein – auch besser.
      LG Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *