Ruhrgebiet: 7 Halden in 12 Monaten

Im letzten Jahr habe ich damit begonnen, nach und nach die Halden im Ruhrgebiet zu besuchen. Sechs Pott-Berge konnte ich 2017 erklimmen. 2018 waren es: sieben! Auf einer habe ich ein ganz besonderes Souvenir gefunden, das jetzt zur Erinnerung in unserer Vitrine liegt. Hier ist in einer Neuauflage mein persönlicher Halden-Jahresrückblick mit allen Zufällen, Entdeckungen und Erkenntnissen.

Duisburg Alsumer Berg

Der erste Haldenbesuch des Jahres …

… war an einem bitterkalten, aber wunderbar sonnigen Sonntagvormittag am Alsumer Berg im Duisburger Norden. Warum dieser Ort eine besondere Bedeutung für mich hat, habe ich …hier beschrieben.

Duisburg Rockelsberghalde

Die größte Unbekannte …

… war für mich die Rockelsberghalde in Duisburg, die ich nur durch Zufall entdeckte, obwohl ich gar nicht so weit weg wohne.

Halde Norddeutschland

Die anstrengendste Treppe …

… in diesem Jahr führte uns hoch zur Halde Norddeutschland. Wer nicht wegen der “Akropolis des Ruhrgebiets” kommt, nutzt die Treppe gerne auch zu Trainingszwecken. Respekt!

Halde Rungenberg Gelsenkirchen

Die weitläufigste Halde …

… haben wir in Gelsenkirchen gefunden: auf der Halde Rungenberg. Im Ruhrgebiet gehört sie zu den vielseitigsten und abwechslungsreichsten Halden, würde ich sagen.

Schurenbachhalde Ruhrgebiet Essen

Die kargste Halde …

… ist für mich die Schurenbachhalde in Essen. Ich weiß, dass sie im Ruhrgebiet viele Anhänger hat. In meinem Ranking belegt sie jedoch eher einen der hinteren Plätze. Trotzdem war der Besuch hier toll, weil er nämlich Teil der ersten Instaradtour von kulturgebiet.ruhr war.

Halde Haniel Kohle

Das symbolträchtigste Souvenir …

… ist 2018, dem Jahr, in dem in Deutschland Schicht im Schacht ist, sicher ein Stück Kohle, das wir auf der Halde Haniel gefunden und zur Erinnerung mitgenommen haben. Bei meinem zweiten Besuch dieser Halde hat übrigens auch das Wetter mitgespielt: Spätsommer vom Feinsten! Das sah 2017, fast auf den Tag genau ein Jahr vorher, noch ganz anders aus. Die ganze Geschichte habe ich …hier aufgeschrieben.

Duisburg Tiger & Turtle

Das schönste Haldenfoto …

… ist mir in diesem Jahr von Tiger & Turtle gelungen. An der Haldenskulptur fahre ich regelmäßig vorbei, weil ich nämlich in der Nähe wohne. Ich kenne Tiger & Turtle zu jeder Tages- und Jahreszeit, gut besucht und menschenleer. 2018 war ich allerdings zum ersten Mal gezielt zum Sonnenuntergang hergekommen. So schön!

Auch wenn ich die wohl bekanntesten Halden inzwischen besucht habe: Meine Ruhrgebietsgipfeltour soll 2019 weitergehen. Mal sehen, wovon ich hier Ende des nächsten Jahres erzählen kann.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *