ITB Berlin: Weltreise an einem Tag

Sie ist die weltgrößte Reisemesse und jedes Jahr aufs Neue das Mekka der Branche: die ITB Berlin. Zum ersten Mal habe ich mir das bunte Treiben angesehen und mich gleichzeitig über unsere nächsten Reiseziele informiert. Meine Weltreise an einem Tag – ich war immerhin 19 Stunden auf den Beinen – habe ich in wenigen Zeilen zusammengefasst.

ITB Berlin   ITB Berlin

4.00 Uhr: Mein Wecker klingelt. Meint der mich???

4.45 Uhr: Ich verlasse das Haus. Wie leer die Straßen sind!

5.15 Uhr: Sicherheitskontrolle am Flughafen Düsseldorf. Mein Trolley steht unter Sprengstoffverdacht. Natürlich (und zum Glück!) zu unrecht, wie sich bald herausstellt.

6.35 Uhr: Bevor wir starten, müssen die Tragflächen der Maschine enteist werden. Das Flugzeug hatte die noch kalte Nacht draußen verbracht, so dass sich eine dünne Frostschicht bilden konnte.

7.30 Uhr: Pünktliche Landung in Berlin Tegel, Frühstück am Flughafen.

8.30 Uhr: Ich nehme den Shuttlebus zum Messegelände. Die Fahrt dauert nur eine Viertelstunde.

ITB Berlin Italia  ITB Berlin

8.45 Uhr: Es geht los. Nachdem ich meine Jacke an der Garderobe abgegeben habe, mache ich mich auf den Weg durch die noch sehr leeren Messehallen. Meine erste Station: Italien. Ich schlendere unter anderem auch durch Bayern.

10.15 Uhr: Erste Pause in der Blogger Base. Die Sonne scheint!

11.15 Uhr: Kurzer Besuch bei den accor Hotels, wo ich Ben wiedersehe. Schräg gegenüber, an der Hertz Eisbar, erfrische ich mich mit Himbeer- und Vanilleeis.

12.00 Uhr: Ich höre mir den Kurzvortrag „Der Influencer-Hype bei Reiseveranstaltern“ an. Viel schlauer bin ich danach nicht – die anderen Zuhörer auch nicht, ist mein Eindruck.

ITB Berlin   ITB Berlin

13.45 Uhr: Jetzt habe ich richtig Hunger und gehe zum Mittagessen. Meine Wahl fällt auf Pad Thai. Mir gegenüber sitzt Doris aus Peru. Wir plaudern lange, zum Abschied schenkt sie mir ein typisch peruanisches Souvenir: eine bunte Strickmütze als Schlüsselanhänger.

14.30 Uhr: Meine „Weltreise an einem Tag“ geht weiter. Ich erlaufe alle Kontinente und besuche viele verschiedene Länder. Die buntesten Stände sind die der zentralamerikanischen Länder. Meine letzte Station ist die Halle der arabischen Länder. Es ist für mich ein bisschen wie nach Hause zu kommen. Ich lasse mich in einem goldenen Kleid fotografieren, meinen Namen in arabischer Schrift schreiben, mir ein Henna Tattoo malen und erfahre bei arabischem Kaffee viel Interessantes im Emirati House von Visit Abu Dhabi. Einfach schön!

ITB Berlin Costa Rica   ITB Berlin Visit Abu Dhabi

17.20 Uhr: Die Messehallen leeren sich langsam, also mache auch ich mich auf den Weg Richtung Ausgang.

18.00 Uhr: Mit dem Shuttlebus fahre ich zurück zum Flughafen. Hier esse ich noch gemütlich etwas und finde im Duty-Free-Shop zufällig einen Duft, den ich schon länger suche und in keiner Duisburger Parfümerie bekommen konnte.

20.15 Uhr: Boarding Time

21.55 Uhr: Wir landen pünktlich in Düsseldorf.

22.30 Uhr: Ich bin wieder zuhause. Natürlich bin ich müde, aber nicht so erschöpft, wie ich befürchtet hatte. Meine Schrittzähler-App zeigt mir „nur“ knapp 10.000 Schritte an – ich hatte schon mal mehr an einem Tag. Zufrieden falle ich ins Bett. Es war eine schöne „Weltreise an einem Tag“.

IMG_6268   ITB Berlin

P.S.: Mein erster Besuch der ITB Berlin war ein Kennenlernen dieser für die Branche so wichtigen Veranstaltung. Ich hatte eine Akkreditierung und brauchte deshalb keinen Eintritt zahlen. Der Flug mit Eurowings hat nicht einmal 75 Euro gekostet – Hammer, oder?! Zum Messegelände bin ich mit dem unentgeltlichen Shuttlebus gekommen. So günstig kann eine Weltreise sein! 😉

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *