Malta: Stilles Mdina in 20 Bildern

Das mittelalterliche Mdina gilt als “Perle unter Maltas Städten” und als “Stille Stadt”. Mdina liegt in der Mitte der kleinen Mittelmeerinsel auf einem Hochplateau und wirkt wie ein Freilichtmuseum. Ein Besuch lohnt unbedingt. Wir haben uns hier einfach durch die stimmungsvollen, engen Gassen treiben lassen. Ohne viele Worte, ganz still, zeige ich meine 20 Lieblingsfotos von diesem besonderen Ort.

Die frühere Hauptstadt Maltas ist weitgehend autofrei und daher so ruhig, dass man Mdina auch “die Stille Stadt” nennt. Es leben hier ungefähr 300 Menschen.

Das Stadttor von Mdina wird in der ersten Staffel der US-amerikanischen Fantasyserie Game of Thrones als Stadttor der Hauptstadt Königsmund verwendet.

Die Gebäude sind vor allem Kirchen, Klöster und Paläste des 17. Jahrhunderts. Es gibt zudem einige wenige Geschäfte und Restaurants.

In den engen Gassen gibt es sehr viel zu entdecken.

Schön sind auch teilweise stark verwitterten Türen. Mehr zeige ich …hier.

Hier sind meine anderen Beiträge über Malta:

Malta: Schade um die Blaue Lagune
Malta: Tipps für den Sommerurlaub
Malta: Was sich zu wissen lohnt
Valletta: Kathedrale aus Gold

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.