Münster: Botanische Weltreise

Bei der Suche nach einem Ausflugsziel versuchen wir möglichst, Besichtigen und Bummeln zu verbinden. Das ist in Münster gelungen: Zuerst waren wir im Botanischen Garten, anschließend in der sehr schönen Innenstadt. Die Entfernung ist so gering, dass sich alles gut zu Fuß erreichen lässt. Das heißt: nur einmal Parkplatz suchen!

IMG_0995   IMG_0994

Der Botanische Garten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wurde 1803 gegründet. Die ersten Gewächshäuser entstanden 1804. Von den alten Gebäuden ist nur noch die denkmalwürdige Orangerie erhalten geblieben, die 1840 im klassizistischen Stil erbaut wurde. Heute umfasst der Botanische Garten zehn Gewächshäuser, von denen sechs ganzjährig für Besucher zugänglich sind.

IMG_3541  IMG_3544

IMG_1035   IMG_3550

Ein Spaziergang durch den Botanischen Garten ist wie eine kleine Weltreise. Es finden sich Pflanzen aus vielen Regionen der Welt: zum Beispiel Ananasgewächse aus Süd- und Mittelamerika, Dschungel und Mangrovenwälder, Kaffee und Bananen aus den Tropen und Gebirgspflanzen aus den Alpen.

IMG_0997   IMG_1009

IMG_1013   IMG_0996

Für einen Besuch des Botanischen Gartens kann man gut ein bis zwei Stunden einplanen. Wer sich sehr für Pflanzen und ökologische Sachverhalte interessiert, bleibt bestimmt gern auch länger. Auch Fotobegeisterte werden hier auf ihre Kosten kommen. Der Park ist so schön angelegt, dass er sich auch „nur“ für einen Spaziergang anbietet.

IMG_1003   IMG_1007

IMG_3549   IMG_3553

Vorbei am ebenfalls sehenswerten Schloss sind wir vom Botanischen Garten aus in etwa 20 Minuten gemütlich in die Innenstadt gelaufen. Der Termin für unseren Besuch in Münster war sicher nicht optimal: Es war der vierte Adventssamstag und entsprechend voll war es in der Stadt.

IMG_1080   IMG_1064

IMG_1087   IMG_1088

Egal! Nach sehr, sehr langer Zeit war ich mal wieder in Münster, und ich hatte die Stadt gar nicht so schön in Erinnerung. Die Häuser, Kirchen und Plätze in der restaurierten Altstadt bieten eine tolle Kulisse für einen Stadtbummel – allen voran der Prinzipalmarkt. Wir sind an vielen kleinen, ausgefallenen Geschäften und Cafés vorbeigekommen, die neugierig machen. Nun denn: An einem hoffentlich etwas weniger stark besuchten Wochenende werden wir wiederkommen und uns dann auch die Innenstadt genauer ansehen.

 

Mehr Informationen:

http://garten.uni-muenster.de/de/

https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCrstbisch%C3%B6fliches_Schloss_M%C3%BCnster

https://www.muenster.de/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *