Duisburg: Rheinpark im Herbst

In diesem Jahr war ich so viel „in der Weltgeschichte“ unterwegs, dass ich es erst im Oktober an einen meiner Duisburger Lieblingsplätze, den Rheinpark Duisburg, geschafft habe. Ich glaube, ich war sogar zum ersten Mal überhaupt im Herbst hier. Und auch wenn es kein goldener Oktobertag war: Einmal mehr kann ich sagen, dass ich auch den Herbst sehr mag. Warum, das zeige ich anhand einiger herbstlicher Fotos aus dem Rheinpark Duisburg.

IMG_5379   IMG_5374

Bei unserem letzten Spaziergang habe ich zum ersten Mal die großen (und eigentlich nicht zu übersehenden) Buchstaben entdeckt, mit denen „Rheinpark Duisburg“ ans Ufer geschrieben steht. An diesem Tag waren sie umrankt von vielen herbstbunten Blättern. Und das Beste: Es ist keiner ins Bild gelaufen.

Rheinpark Duisburg

Auch das ist nämlich das Schöne am Herbst: Es wird langsam ungemütlich und ist deshalb nicht mehr so voll. Außer uns waren an diesem trüben Vormittag jedenfalls höchstens eine Handvoll andere Leute unterwegs.

Rheinpark Duisburg

Rheinpark Duisburg

Warum auch immer: Im Rheinpark Duisburg sind seeeehr viele Graffitis. An einigen Stellen hat sich die Natur an der Gestaltung beteiligt. Sieht schön aus, oder?!

Rheinpark Duisburg

Rheinpark Duisburg

Überall dieses Herbstlaub! Ich mag das sehr.

Rheinpark Duisburg

„Der Herbst ist der Frühling des Winters.“ (Henri de Toulouse-Lautrec)

Ich könnte es nicht schöner formulieren. Magst du den Herbst auch?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.