Urlaub im Pott: Es wimmelt von Ideen

Im Corona-Sommer 2020 machen wir #urlaubzuhause – mit Miniabenteuern in NRW, natürlich auch im Ruhrgebiet! Im schönsten Revier der Welt gibt es nämlich ziemlich viele Orte, die wir bislang nicht kennen. Auf noch mehr Ideen hat uns das „Wimmelbuch Ruhrgebiet“ gebracht. Ich bin sicher: Langeweile im Sommerurlaub daheim wird es nicht geben. Hier sind ein paar Tipps für Ausflüge und Aktivitäten im Pott.

Das Ruhrgebiet ist der größte Ballungsraum Deutschlands und der fünftgrößte Europas. Zwischen Bottrop im Norden, Dortmund im Osten, Hagen im Süden und Duisburg im Westen leben über fünf Millionen Menschen. Fast nahtlos geht eine Stadt in die nächste über. Vom äußersten Westen bis in den äußersten Osten sind es ungefähr 70 Kilometer. Das Ruhrgebiet erkundet man nicht mal eben an einem Wochenende.

Andere Bezeichnungen für unsere Region sind: Revier, Ruhrpott, Kohlenpott, Pott, Metropole Ruhr, Ruhrstadt und Ruhr York. So vielfältig wie die Namen sind auch die Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten:

Im Ruhrgebiet kann man …

  • Industriekultur erleben
  • entlang des Ruhrtal-Radweges fahren
  • SUPen, Kanu und/oder Tretboot fahren
  • an Rhein, Ruhr oder Emscher entlang radeln
  • shoppen gehen
  • Museen besuchen
  • durch den botanischen Garten streifen
  • mit Alpakas wandern

Weitere mögliche Aktivitäten im Ruhrgebiet sind …

  • auf Halden radeln oder kraxeln
  • im schattigen Wald spazieren gehen
  • Schiffe auf dem Rhein zählen
  • am Badesee liegen
  • ins Kino gehen
  • den Baldeneysteig erwandern
  • an Rhein und Ruhr angeln
  • Bimmelbahn fahren in einem der vielen Parks
  • Lost places und andere spektakuläre Orte der Industriekultur fotografieren
  • Minigolf spielen

Auch das ist im Ruhrgebiet möglich: 

  • am Imbissstand oder im Restaurant die verschiedenen Küchen der Welt probieren
  • einen stillgelegten Förderturm und/oder Hochofen erklimmen
  • Picknick am Wasser machen
  • Pott-Schlösser besuchen
  • durch Fachwerk-Gassen schlendern
  • sich am Rheinufer erfrischen (aber bitte nur „Knöcheltauchen“)
  • Kunst im öffentlichen Raum anschauen
  • auf Erlebnisspielplätzen toben
  • im Zoo exotische Tiere beobachten
  • eine Segway-Tour machen
  • mit der Fähre den Rhein überqueren
  • eine Schleuse besichtigen

Weitere Ideen für den Sommer im Pott habe ich im letzten Jahr …hier zusammengetragen. 88 Tipps für meine Heimatstadt Duisburg findest du …hier.

Fast alle Aktivitäten sind in verschiedenen Städten im Ruhrgebiet möglich. Ich habe deshalb auf Verlinkungen verzichtet. Google wird`s wissen … und wenn nicht: Schreib mir eine Nachricht, vielleicht kann ich helfen.

Wahrscheinlich gibt es hier und da momentan Einschränkungen wegen Corona. Auch darüber informieren die jeweiligen Websites.

Für unseren Sommerurlaub 2020 haben wir einige der Punkte fest eingeplant. Welche das sind? Nach dem Urlaub werde ich hier aufm Blog davon erzählen!

Wer noch mehr Inspirationen braucht, wird beim Anschauen des Wimmelbuches sicher fündig.

Als unser Teenager noch klein war, haben wir gerne und häufig gemeinsam Wimmelbücher angesehen. Mir gefallen die Liebe zum Detail, der versteckte Witz und der Blick für die kleinen Dinge.

Das Wimmelbuch Ruhrgebiet ist ganz sicher interessant für kleine und große Menschen. Es weckt die Neugier für den Pott, macht Lust auf Aktivitäten im Ruhrgebiet und zeigt viele seiner Sehenswürdigkeiten.

***

Offenlegung: Ich habe vom Klartext-Verlag ein unentgeltliches Rezensionsexemplar von „Unterwegs im Ruhrgebiet – Das große Wimmelbuch der Ruhr-Kultur“ zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür! Einfluss auf meine Meinung hat dies jedoch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.