Meine 88 Tipps für Duisburg

#wirbleibenzuhause bedeutet auch: Wir erleben unser Zuhause ganz neu. Das gilt im engeren Sinne für die eigenen vier Wände, aber auch für die eigene Stadt. Durch den eingeschränkten Aktionsradius wegen Corona habe ich in den letzten Wochen sehr schöne Ecken in meiner Heimatstadt entdeckt, die ich noch gar nicht kannte. Duisburg rockt und ist nicht nur Tiger & Turtle! Als Anregung für Urlaub zu Hause sind hier sind meine 88 Tipps für Duisburg (aktuell sind Einschränkungen wegen Corona möglich).

Tipps für Duisburg: Ideen für unentgeltliche Aktivitäten

1. mit dem Rad zur „Rheinorange“ fahren

2. maritime Luft schnuppern bei einem Spaziergang durch den Hafenstadtteil Ruhrort

3. an einer Führung durch die Salvatorkirche teilnehmen

4. die Landmarke „Tiger & Turtle“ begehen

5. die Röckelsberghalde suchen und finden

6. im Rheinpark Duisburg die Füße in den „Strand“ stecken

7. den Landschaftspark Duisburg-Nord erkunden

8. während der Öffnungszeiten über die Brautmodenmeile in Marxloh bummeln

9. das Ruhrorter Hafenfest besuchen

10. den Wasserskifahrern und Wakeboardern an der Wasserskianlage Wedau oder am Töppersee zuschauen

11. den außergewöhnlichen Ausblick vom Alsumer Berg genießen

12. die Glücksspieler im Casino Duisburg beobachten

13. Kunst im öffentlichen Raum ansehen, z.B. im Kantpark oder auf der Königstraße

14. durch den Innenhafen spazieren, das „Wohnzimmer der Duisburger“

15. durch eine Siedlung spazieren, z.B. in Homberg oder Hüttenheim

16. in einem der Seen schwimmen

17. einen stillgelegten Hochofen im Landschaftspark Duisburg-Nord besteigen

18. durch das dörfliche Friemersheim auf der linken Rheinseite schlendern

19. die Drachenboote bei der jährlichen Funregatta im Innenhafen anfeuern

20. ein Schnäppchen auf einem der Trödelmärkte erfeilschen, z.B. auf der Mühlenweide oder auf am MSV-Stadion

21. die goldene Leiter im Forum Duisburg fotografieren

22. die Moschee in Marxloh besichtigen

23. im Rheinpark Duisburg die Skater, BMX-Fahrer und Boarderer bei ihren Kunststücken beobachten

24. über die traditionsreiche Beecker Kirmes bummeln

25. auf die Dachterrasse des Karstadt Restaurants in der Innenstadt gehen und den König-Heinrich-Platz und die Königstraße von oben anschauen

26. die Kunst und Architektur des Museum Küppersmühle bestaunen (Duisburger*innen haben gegen Vorlage des Personalausweises jeden Donnerstag freien Eintritt)

27. die Wanheimer Rheinpromenade entlang spazieren

28. auf dem trubeligen Multi-Kulti-Wochenmarkt in Hamborn einkaufen

29. dem närrischen Treiben bei einem der Karnevalsumzüge zuschauen

Tipps für Duisburg: Ideen für Aktivitäten, die was kosten

30. ein Musical oder eine andere Show im schönen Theater am Marientor ansehen

31. das Lehmbruck Museum, das Binnenschiffahrtsmuseum oder eine andere Ausstellung besuchen

32. eine Werksbesichtigung bei thyssenkrupp Steel oder Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) machen

33. im Zoo Duisburg Delfine und Koalas gucken und im chinesischen Garten entspannen

34. Rätsel im Escaperoom lösen

35. an einer Schimmi-Tour teilnehmen

36. am Wochenende Party machen im Event-Schloss „Pulp

37. Wasserski bzw. Wakeboard fahren in Wedau oder am Töppersee

38. im Landschaftspark Duisburg-Nord klettern

39. einen Film im historischen Filmforum anschauen

40. SUPen an der Sechs-Seen-Platte

41. eine Hafenrundfahrt machen

42. ein Ballett oder eine Oper im Theater Duisburg ansehen

43. in der Niederrhein-Therme relaxen

44. eine Lama-Wanderung unternehmen

45. mit der Rheinfähre von Walsum nach Orsoy fahren (oder umgekehrt)

46. einen Schnupperkurs machen bei „Golf & more

Tipps für Duisburg: Essen und Trinken

47. türkisch bei „Saraykapi

48. vegetarisch bei „1001 Falafel

49. traditionell italienisch bei „Costa Azzurra

50. thailändisch bei „Samui

51. griechisch bei „Plaka

52. Snacks mit Rheinblick im „Ziegenpeter

53. Currywurst Pommes Mayo im legendären Hoymanns Schnellimbiss

54. schick im „Küppersmühle Restaurant

55. alles Mögliche rund um den Dellplatz

56. Pellkartoffeleis im Eiscafé „Da Pian

57. veganes Eis bei „RheinEis

58. Riesenportionen bei „Eiscafé Behrens

59. „Rheinorange“-Eis in der „Eisdiele zum Kuckuck

60. CityVinum im CityPalais (*)

61. Cocktails im „Bolero“ im Innenhafen

62. Biere aus aller Welt in der Studentenkneipe „Finkenkrug

63. Kaffee und Torte im gemütlichen „Café Kurz

Tipps für Duisburg: unterwegs in der Natur

64. Sportpark Duisburg

65. Baerler Busch

66. Sechs-Seen-Platte

67. Walsumer Rheinaue

68. Stadtwald

69. Botanische Gärten in Duissern und Hamborn

Tipps für Duisburg: Aktivitäten mit Kindern

70. Wasserspielplatz im Sportpark Duisburg

71. Waldspielplatz an der Sechs-Seen-Platte

72. Wasserspiele am König-Heinrich-Platz

73. Indoor-Spielpark Pippolino

74. Explorado Kindermuseum im Innenhafen

75. Zoo Duisburg

76. Eislaufen

77. Trampolin springen im Superfly

78. Klettern im Landschaftspark Duisburg-Nord

79. Bowling und Moonlight-Minigolf im XXL-Sportcenter

80. Lasertag

Tipps für Duisburg: Unterkünfte für jeden Geldbeutel

81. Hotel Landhaus Milser
Hier nächtigte 2006 auch die italienische Nationalmannschaft und wurde prompt Fußballweltmeister. Ganz im Duisburger Süden an der Stadtgrenze zu Düsseldorf. Ohne Auto etwas abgelegen.

82. Ferrotel
Wer Bock auf Stahl hat, liegt hier richtig. Zentrumsnah.

83. IntercityHotel
Super Lage direkt am, aber nicht im Hauptbahnhof. Schick, mit Bar für einen Kaffee oder ein Feierabendbier.

84. B&B Hotel
Relativ neue, günstige Alternative am Bahnhof.

85. Wyndham Duisburger Hof
Eine der besten Adressen der Stadt. Direkt am Theater Duisburg mitten in der City.

86. Landhotel „Alte Töpferei“
Am äußersten nordwestlichen Rand Duisburgs an der Grenze zu Rheinberg-Orsoy. Für Ruhesuchende und/oder Radtouristen.

87. DJH Jugendherberge am Sportpark Wedau
Viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten vor der Tür.

88. DJH Jugendherberge im Landschaftspark Duisburg-Nord
Direkt auf dem Parkgelände. Relativ weiter Weg zu Geschäften und Restaurants.

Das waren meine 88 Tipps für Duisburg – eine bunte Mischung aus typischen Reiseführer-Empfehlungen und eigenen Ideen. Nicht überall bin ich selbst gewesen – noch nicht! 🙂

Es hätten auch 99 Anregungen oder 111 werden können – das war längst nicht alles. Teil 2 folgt, wenn du magst.

War etwas für dich dabei? Hast du etwas Neues über Duisburg erfahren? Welchen Tipp sollte ich in eine mögliche Fortsetzung aufnehmen? Ich freue mich über jede Anregung!

 

6 Kommentare


    1. // Antworten

      Hey Patricia,
      das Pellkartoffeleis ist der Hammer – solltest du unbedingt probieren! Nirgendwo ist es so gut wie am Sittardsberg, finde ich. Hast du einen Lieblingsort in Duisburg?
      Liebe Grüße
      Anja


      1. // Antworten

        Ich esse sehr gerne Flammkuchen im Rheinpark und jogge gerne an der 6-Seen Platte! 🙂

        Liebe Grüße,
        Patricia




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.